EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

HAUS RISSEN Online 26. FebruarAm 26. Februar hieß es zum vierten Mal: HAUS RISSEN Online! Nachdem zuvor bereits die Themenfelder Politik & Medien, Impfstoffverteilung und Kollektivismus-Individualismus bearbeitet wurden, stand diesmal das Thema Flucht und Migration im Mittelpunkt.

Rund 70 interessierte Schüler*Innen aus den Jahrgangstufen neun bis 13 waren versammelt. Diese kamen diesmal vom Gymnasium Harksheide (Norderstedt), der Emil Krause Schule (Hamburg), dem Johann-Rist-Gymnasium (Wedel), sowie der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule (Ahrensburg).

Die verhältnismäßig hohe Heterogenität in der Altersstruktur der teilnehmenden Schüler*Innen sowie die damit einhergehenden unterschiedlichen Wissensstände, waren kein Hindernis. Ganz im Gegenteil: Die Diskussion wirkte belebt und es konnte deutlich beobachtet werden, wie die Schüler*Innen aus den höheren Jahrgangsstufen während der Gruppenarbeitsphasen Verantwortung für die jüngeren teilnehmenden Personen übernahmen. Somit konnte erreicht werden, dass die Onlineveranstaltung einen nicht nur rein sachbildungsorientierten Auftrag hatte, sondern auch das soziale und kooperative Lernen stärkte.

Gleich zu Beginn wurden die Schüler*Innen mit einer kontroversen Frage konfrontiert: „Was müsste passieren, damit Du Deutschland dauerhaft oder für längere Zeit verlassen würdest?“. Die Antworten waren kreativ und machten ein hohes Einfühlungsvermögen deutlich. Als weiteres methodisches Werkzeug wurde ein kollaboratives Online-Tool eingesetzt. Die Teilnehmer*Innen konnten mit Hilfe einer Umfrage ihren aktuellen Wissenstand bzgl. des Seminarthemas abgleichen. Im weiteren Verlauf diskutierten die Teilnehmer*Innen über schwierige Fragen wie „Was müsste getan werden, damit Fluchtursachen sich verringern oder ganz verschwinden?“.

Die Beteiligung der Schüler*Innen war sehr hoch und auch das mitgeteilte Feedback zeichnete ein solches Bild, wie folgende O-Töne zeigen:

„Das war sehr interessant. Vielen Dank, ich habe viel gelernt:)

„Tolle und anschaulich PP! Außerdem abwechslungsreich, die Umfrage hat mir mit am besten gefallen :)“

„Mir hat das ganze ganz gut gefallen und besonders gut hat mir die Umfrage gefallen“.

 

Der Bereich Jugendbildung von HAUS RISSEN bietet vor allem Seminare für Schulklassen an. Als unabhängiges, überparteiliches und gemeinnütziges Institut für internationale Politik und Wirtschaft finanzieren wir unsere Arbeit aus Spenden, Fördermitteln und Seminarbeiträgen.

Um unsere Arbeit fortsetzen zu können, sind wir in der Pandemie in besonderem Maße auf Spenden angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns! Der folgende Link führt direkt zum Projekt „HAUS RISSEN Online: Mit Abstand näher dran“, auf der Spendenplattform „Gut für Hamburg“ www.gut-fuer-hamburg.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen