EINE WELT, DIE SICH IMMER
SCHNELLER VERÄNDERT.

UND EIN INSTITUT, DAS HILFT,
SIE ZU VERSTEHEN.

„HAUS RISSEN ist ein Ort guter Ideen, ein Umschlagplatz freier Meinungen, an dem unterschiedliche Auffassungen zu Wort kommen und zu einem selbständigen Urteil führen.“

Karl Carstens  (Bundespräsident 1979 - 1984)

Aktuelles aus dem HAUS RISSEN

Besondere Abendveranstaltungen, innovative Seminare, ausgezeichnete Kooperationspartner, neue Gebäude und vieles mehr: In dieser Rubrik erfahren Sie Aktuelles aus dem HAUS RISSEN.

STS Horn besucht Seminar zum Verhältnis von Ökonomie und Ökologie

JugendseminarAm 20. Mai durften wir eine Delegation der Stadtteilschule Horn begrüßen. Zwar noch nicht wieder in Präsenz, dafür aber im Rahmen unseres frisch digitalisierten Seminars „Nachhaltiges Wirtschaften zwischen Ökonomie und Ökologie“. Unsere Referentinnen und Referenten trafen auf eine sehr motivierte und interessierte Kohorte aus den 12. Klassen, die sich beherzt und ausdauernd engagierte und einbrachte.

Kontroverse Diskussionen bereits kurz nach Seminarstart

Beim Seminarmodul zur Energiepolitik und Energiewende Deutschlands diskutierten die Teilnehmenden fundiert und intensiv über die Vor- und Nachteile verschiedener Energieformen. Während das Ziel der Klimaneutralität von allen befürwortet wurde, waren die Bewertungen möglicher Wege dorthin kontrovers – eine breite Debatte fand bspw. zur Atomkraft statt.

„Die Breakout-Sessions haben uns am besten gefallen!“

HAUS RISSEN OnlineseminarDurch die Unterstützung der Claussen-Simon-Stiftung konnten wir am 21. Mai mit etwa 60 Schülerinnen und Schülern wieder einmal „Das Verhältnis von Medien und Politik“ thematisieren. Das Goethe Gymnasium und das Heisenberg Gymnasium waren mit zwei PGW-Kursen an den Diskussionen rund um Agenda Setting, Nachrichtenwertheorie und Echokammern beteiligt.

Interschulischer Austausch als Chance

Auf der eigenen Webseite resümiert das Goethe Gymnasium:

„Was ist denn der Effekt einer Schweigespirale, was bewirkt eine Filterblase?“ In der Online-Veranstaltung „Medien und Politik“ ging das PGW-Profil von Frau Jäger unter anderem diesen Fragen nach. Das Haus Rissen bietet dieses Seminar aktuell für Hamburger Oberstufenschüler:innen an, um ihnen das Zentralabithema näher zu bringen und auch die Möglichkeit zu bieten, sich mit Schülerinnen und Schülern anderer Schulen auszutauschen.

Eine digitale Praxis-Session des Hertie-Programms Jugend entscheidet

jugend entscheidetOhne Wahlen – keine Demokratie: Das Wahlrecht war zunächst ein Privileg weniger, dann ein hart erkämpftes Recht immer breiterer Bevölkerungsschichten. Nur Kinder und Jugendliche blieben außen vor. In einigen Bundesländern dürfen nun bereits 16-Jährige ihre Stimme abgeben, und auch im Bund wird über eine Absenkung des Wahlalters von 18 auf 16 Jahre diskutiert.

2021 finden neben der Bundestagswahl auch in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz Landtagswahlen, in Berlin die Abgeordnetenhauswahl sowie in Hessen und Niedersachsen die Kommunalwahlen statt. Was denken Jugendliche über die anstehenden Wahlen im Jahr 2021? Welche Angebote und Werkzeuge gibt es, um sich über Wahlen zu informieren? Wie muss politische Bildung aussehen, die jungen Menschen eine Mitbestimmung ermöglicht? Und welche Rolle spielt dafür tatsächlich das Alter?

SVeN LogoAuch in diesem Jahr findet die Simulation der Vereinten Nationen – kurz SVeN – im HAUS RISSEN statt. Auf Grund der aktuellen Lage und der sehr positiven Erfahrungen aus dem Jahr 2020 wird SVeN auch in diesem Jahr wieder volldigital durchgeführt. Eine Anmeldung ist unter folgender URL möglich:

sven.hausrissen.org/anmelden

Wir freuen uns, eine Möglichkeit gefunden zu haben, Schülerinnen und Schüler weiterhin einen niedrigschwelligen Teilnahmezugang zu einer Simulation der Vereinten Nationen anbieten zu können.

Politische Prozesse selber zu gestalten und mitzuerleben, ist eine wichtige Erfahrung für das Demokratieverständnis heranwachsender Menschen. Auch die Auseinandersetzung mit Problemen fremder Länder sowie das Vertreten derer Interessen schärft die Debattenfähigkeit sowie das Urteilsvermögen der Schülerinnen und Schüler.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen